Sprungmenü zur Vereinfachung der Navigation in Textbrowsern
  1. Service-Navigation
  2. Die 10 neusten Beiträge
  3. Die 10 am häufigsten gelesenen Beiträge
  4. Sprungmenü zur Navigation auf aktueller Seite
  5. Zum aktuellen Beitrag bzw. Beitragsübersicht

Impressionen aus Köthen von 1985

Schöne Momentaufnahmen der Köthener Innenstadt

Köthen 1985, in der Schalaunischen Straße

Köthen 1985, in der Schalaunischen Straße

Bei Youtube begegente mir ein fast 5 minütiges Video mit Impressionen aus der Stadt Köthen von 1985. Sicherlich ein japanischer Bach-Freund, der zu dieser Zeit Köthen besucht hatte und nun das Bildmaterial, nebst Johann Sebastian Bachs “Ciaccona“, im Internet bereit stellte.

Ein schöner Rückblick auf das damilige Stadtbild mit dem Bachdenkmal, der Schalaunische Straße, dem Kontakt-Kaufhaus, dem Holzmarkt sowie mit Innen- und Außenaufnahmen vom Schloss. Vielleicht entdeckt sich auch der eine oder andere Köthener wieder, gerade bei den Aufnahmen aus der Innenstadt sind doch recht viele Passanten in das Blickfeld der Kamera geraten.

weiter

Köthen, ein Wintermärchen

Minusgrade im zweistelligen Bereich und richtig viel Schnee

Köthener Kühe im Schnee

Köthener Kühe im Schnee

Kälte und Schnee haben seit dem Silvestertag in Köthen Einzug gehalten und lassen jeden Morgen das Schneeschieben vor der Haustür und das Eiskratzen am Auto zur alltäglichen Pflichtaufgabe werden. Unsere kleine Kuhherde vor dem Köthener Schloss hat mit Sicherheit schon Eisfüße und wo sind eigentlich die Enten vom Bärteich und vom Schlossteich hin!? Beide Gewässer haben die frostigen Temperaturen in den letzten Tagen komplett zufrieren lassen. Der Tierpark wurde sicherheitshalber für Besucher geschlossen – nur für den Fall, dass mal wieder ein Baum dem Gewicht des Schnees nicht mehr gewachsen sein sollte.

weiter

Weihnachtsmarkt in Köthen

X-mas-Entertainment & Advents-Happening in der Köthener City

Weihnachtsmarkt in Köthen

Weihnachtsmarkt in Köthen

In der vorweihnachtlichen Zeit vom 27. November bis zum 13. Dezember 2009 erstrahlt der Marktplatz in Köthen wieder in einem ganz besonderen Licht. Weihnachtliche Musik und Düfte liegen in der Luft. Kinderaugen strahlen beim Anblick des Weihnachtsbaums und freuen sich über ein paar Kleinigkeiten, die der Weihnachtsmann, das Rentier Rudolph und das Schneeflöckchen verteilen. Für uns Große gibt es Buden, die Weihnachtsgeschenke für unsere Lieben zum Verkauf anbieten, Glühweinstände und andere Leckereien. Natürlich dürfen auch ein paar Fahrgeschäfte nicht fehlen, die die Fahrgäste durch die im Abendlicht glitzernden Schneeflocken wirbeln…

weiter

Dorfkirche in Löbnitz an der Linde

Vor dem Verfall gerettet und seit 2005 wieder als Kirche genutzt

Fenster in der Dorfkirche Löbnitz an der Linde

Fenster in der Dorfkirche Löbnitz an der Linde

Die Dorfkirche in Löbnitz an der Linde ist ein einschiffiger, flachgedeckter Saalbau mit rechteckigem Chor, deren Bau im Kern auf das 13. Jahrhundert zurückgeht. An der Südseite des Kirchenschiffes befindet sich ein romanisches Stufenportal. Der heutige Turm wurde im klassizistischen Stil nach Entwürfen der Berliner Oberbaudeputation unter Karl Friedrich Schinkel im Jahr 1829 errichtet. Der Turm besitzt rechteckige Schall-Luken und das flache Pyramidendach wird von einer goldenen Spitze mit Wetterfahne geziert.

weiter

Tatort Kirchturm

Großes Interesse an der Geschichte Köthens in der Jakobskirche

Türme und Brücke der St. Jakobskirche Köthen

Türme und Brücke der St. Jakobskirche Köthen

Am 26. Juli 2009 fand die erste Geschichtsstunde mit Stadtführer Christian Ratzel im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Tatort Kirchturm” statt. Das große Interesse an dieser Veranstaltung sowie die umfangreiche Materialsammlung an Fotos und Informationen ließen es an diesem Abend spät werden, und verlangten nach einer Fortsetzung der Reise durch die Köthener Vergangenheit. Gezeigt wurden Abbildungen aus den frühen Anfängen der Stadt, über die Zeit der Fürsten und dem Wirken Bachs, bis hin zu den ersten Fotografien aus dem frühen 20. Jahrhundert. Leider verging für alle Anwesenden und auch für Christian Ratzel die Zeit viel zu schnell, sodass nur ein Drittel der geplanten Aufnahmen gezeigt werden konnten.

weiter

Seiten: zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 weiter

Werbung


Suche

Köthener Land auf Facebook